Die "neue" Biologie: Wie der Geist über die Gene triumphiert.

Vortrag am 23.10.2017
mit Bruce H. Lipton bei Sphinx-Workshops

Eine Renaissance in der Wissenschaft bringt eine wahrhaftige Revolution im Denken und Verstehen hervor, die so radikal ist, dass sie die Welt verändert. Forschungsergebnisse aus einer der fortschrittlichsten Grenzregionen der Wissenschaften, der Epigenetik, enthüllen, dass wir nicht Opfer unserer Gene sind. Vielmehr besitzen wir eine grenzenlose Kapazität dafür, ein Leben zu führen, das von Gesundheit und Glücksgefühl überfliesst.

Der Zellbiologe und Bestsellerautor Bruce H. Lipton nimmt Dich mit auf eine temporeiche Reise vom Mikrokosmos der Zellen in den Makrokosmos des Geistes.

In diesem Seminar finden sich auch Einsichten über die Programmierung aus der kindlichen Entwicklung, die verantwortlich ist für unsichtbare und unbewusste Verhaltensweisen, die unsere Gesundheit, Wünsche und Bestrebungen unterminieren. Weitere Informationen, die Deine Selbstbestimmung fördern, erhellen, mit welchen Mechanismen Stress bis zu 90% aller Krankheit verursacht, und wie Du die Aktivität der Telomerase beeinflusst, die im Körper einem "Jungbrunnen" gleichkommt.

Du willst das Self-Empowerment  (Autonomie und Selbstbestimmung) erreichen, um Dich in diesem Prozess vom passiven Opfern zur/zum verantwortungsbewussten Mit-Schöpfer/in der kommenden Welt zu entwickeln?

Wissen ist Macht. Das Wissen über das "Selbst", das Dir in dieser Präsentation geboten wird, stellt eine Gelegenheit dafür dar.

 

Bruce H. Lipton, Ph.D., ein Pionier der Stammzellenforschung, ist der Autor des Bestsellers "Intelligente Zellen". Bruce gehörte früher zum Lehrkörper der medizinischen Fakultät der Universität von Wisconsin und leistete später bahnbrechende Stammzellen-Forschung an der medizinischen Fakultät der Stanford Universität. 2009 erhielt Bruce den renommierten Goi Friedenspreis (Japan) als Ehrung für seinen wissenschaftlichen Beitrag zur Harmonie in der Welt.

Weitere Infos und Anmeldung unter: www.sphinxworkshops.ch