Methoden und Techniken der Psychosynthese Ausbildung

Für die Arbeit stehen uns viele Techniken und Methoden zur Verfügung, die unter genau umschriebenen Indikationen zur Anwendung kommen:

  • Einschätzung und Analyse
  • Beratungsgespräche
  • Traumarbeit
  • Biographiearbeit
  • Bio-Psychosynthese (Körpertraining, Spiele, Bewegung, Entspannungstechniken)
  • Disidentifikation und Identifikation
  • Konzentration
  • Arbeit mit inneren Bildern, Tagträumen, geleiteten Phantasien
  • Symbolarbeit
  • Arbeit mit kreativen Ausdrucksmitteln (Malen, Ton und Plastilin, Stimme etc.)
  • Kathartische Methoden
  • Musik
  • Meditation
  • Humor
  • Substitution
  • Suggestion und Autosuggestion
  • die Methoden und Techniken werden innerhalb unserer ständig wachsenden Gemeinschaft ständig weiter entwickelt

 

 

Anmeldung

Die Anmeldung zu den einzelnen Ausbildungen erfolgt schriftlich. Bitte fordere das entsprechende Anmeldeformular dafür bei uns an. Die Anmeldegebühr beträgt CHF 340.- und ist nicht rückzahlbar.

Ort der Ausbildung

Die Ausbildung findet zumeist in den Räumen des aeon® bzw. an den vom aeon® dazu gemieteten Räumlichkeiten in Basel statt. Einmal im Jahr wird ein Seminar ausserhalb durchgeführt.

Ausbildungskosten

Grundausbildung
Die Ausbildungskosten betragen CHF 9.500.- und sind in monatlichen Teilbeträgen von CHF 395,85.- jeweils über 24 Monate oder als voller Betrag mit 5% Skonto im Voraus zu bezahlen.

Coaching & Beratung
Die Ausbildungskosten betragen CHF 5.250.- und sind in monatlichen Teilbeträgen von CHF 437,50.- jeweils über 12 Monate oder als voller Betrag mit 5% Skonto im Voraus zu bezahlen.

Ausbildungsbeginn

Die Grundausbildung startet am 08. Dezember 2017. Frühzeitige Anmeldung ist erforderlich.

Seminardauer

Die Wochenend-Seminare dauern zumeist 3 Tage.

Die Zeiten sind:
Freitag, 17:00 - 20:00 Uhr
Samstag, 10:00 - 13:00 Uhr, 15:00 - 18:00 Uhr
Sonntag, 09:00 - 12:00 Uhr, 13:00 - 16:00 Uhr

Psychosoziale Beratung

Im Rahmen der Ausbildung legen wir grossen Wert auf einen intensiven, persönlichen Prozess. Um Deine persönliche Kompetenz bestmöglichst zu erweitern, empfehlen wir Dir die Begleitung durch eine Psychosynthese-BeraterIn oder Psychosynthese-TherapeutIn. Die Begleitung hilft, die in den Ausbildungsseminaren gemachten Erfahrungen zu vertiefen und aufzuarbeiten. Für den Diplomabschluss und die Arbeit mit KlientInnen ist sie Pflicht. Adresslisten für qualifizierte psychosoziale BeraterInnen und TherapeutInnen stehen im Sekretariat zur Verfügung.

GasthörerInnen

In den einzelnen Seminaren gibt es auch die Möglichkeit, als GasthörerInnen zugelassen zu werden. Bitte erkundige Dich bei Interesse direkt bei der Ausbildungsleitung oder im Sekretariat.

Rücktritt und Kündigung

Die Anmeldung ist nach Vertragsunterzeichnung verbindlich. Eine Kündigung ist frühestens am Ende des 1. Grundausbildungsjahres mittels 3-monatiger Kündigungsfrist möglich. Bei einem vorzeitigen Austritt aus einem laufenden Ausbildungsvertrag, wird die gesamte Lehrgangsgebühr bis zum Kündigungstermin zur sofortigen Zahlung fällig.

Ethische Richtlinien

Die ethischen Richtlinien entsprechen den Richtlinien der Europäischen Föderation für Psychosynthese-Psychotherapie, EFPP, Firenze, der EAP (Europäische Assoziation für Psychotherapie), Wien, sowie der Schweizerischen Gesellschaft für Beratung, SGfB.
Die Richtlinien sind für alle am Institut Tätigen, Lehrenden und Lernenden verbindlich. Der ausführliche ethische Kodex kann im Sekretariat angefordert werden.