Psychosynthese Aus- und Weiterbildung

Die Psychosynthese - eine ganzheitliche, transpersonale Psychologie des Herzens

  • Du suchst nach einer Psychologie, die nicht nur an der Oberfläche kratzt, sondern den Menschen in seiner Gesamtheit, als spirituelles Wesen und Teil der Natur, erfasst und versteht?
  • Du möchtest Dich selbst, andere und die Zusammenhänge zwischen all Ebenen des Seins besser verstehen?
  • Du sehnst dich nach Erfüllung und Selbstverwirklichung im Leben?


Genau so erging es mir, bis ich die Psychosynthese entdeckt habe. Jahrelang war ich bereits im therapeutischen und beratenden Bereich tätig und habe mit damit endlich das lang ersehnte, fehlende Puzzleteil für mich und meine Arbeit gefunden.

Die Psychosynthese macht es sich zur Aufgabe, die wahre Natur und alle Facetten des Menschen wahrzunehmen, zu fördern und zur bestmöglichen Symbiose zu vereinen.


Somit ist sie vielmehr als eine reine Form der Psychologie – als eine psychologisch-spirituelle Philosophie kann sie als eine Anleitung über die Kunst des inneren und äußeren Lebens verstanden werden.


Ziel ist es, den Menschen zu einem Perspektivenwechsel, zu bewusstem, selbstbestimmtem Denken und Handeln anzuregen, um eine authentische, erfüllende Gestaltung der Persönlichkeit und des Lebens zu ermöglichen.


Abgesehen vom therapeutischen und beratenden Bereich findet sie auch in der Pädagogik ihre Anwendung, wo sie nach ihrem Begründer Roberto Assagioli auch ihren Ursprung fand. Demnach sollen damals wie heute Lernprozesse auf die individuellen Bedürfnisse und Stärken abgestimmt und entsprechend gefördert werden.


In unserem Einführungsvideo wird die Psychosynthese sowie die Ausbildungsmöglichkeiten im Aeon nochmal ausführlich erklärt.


Wenn du erstmal in die faszinierende Welt der Psychosynthese reinschnuppern möchtest, besuche doch gerne unser zweitägiges Grundlagen-Seminar „Entdecke, wer Du wirklich bist“. Dieser ist gleichzeitig auch das erste Modul der 3-jährigen Psychosynthese-Ausbildung und wird dementsprechend angerechnet.

Termine & Anmeldeschluss Psychosynthese Ausbildung (Modul II):

  • 08. -10. April 2022 // bereits ausgebucht
  • Januar 2023 // Anmeldeschluss: 15. Dezember 2022 


Voraussetzung:

  • Teilnahme am Einführungskurs „Entdecke wer Du wirklich bist.“ (Modul 1) 


Informationen:

  • Für weitere Informationen zur Ausbildung kannst Du uns gerne eine Mail an info@aeon.ch senden


Anmeldung & Informationen:

Bundesrat beschliesst Einführung der subjektorientierten Finanzierung

Ab Januar 2018 werden Absolvierende von Kursen, die auf eine eidgenössische Prüfung vorbereiten, vom Bund direkt finanziell unterstützt. Der Bundesrat hat heute die dafür notwendige Änderung der Berufsbildungsverordnung (BBV) und die entsprechende Inkraftsetzung beschlossen.

Informationen Ausbildungsaufbau

Modul I – Einführungskurs in die Psychosynthese

Dieser Kurs gibt Dir Einblick in grundlegende Modelle und Arbeitsweisen der Psychosynthese. Es werden Techniken und Möglichkeiten aufgezeigt, die in der Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, in der Arbeit mit sich selbst und anderen hilfreich und Verständnis fördernd sind.


Dauer: 3- tägiges Seminar

Modul II – Grundausbildung Psychosynthese

Persönliche Weiterentwicklung und Anwendung der Psychosynthese

Psychosynthese findet ihr Anwendungsfeld in einem breiten Spektrum humanistischer Aktivitäten. Sei dies im Beruf, in der Freizeit oder im Engagement für eine menschlichere Zukunft. Die Grundausbildung dient der Selbsterfahrung und dem persönlichen Wachstum. Sie ist für alle geeignet, die sich vertieft auf die eigene Persönlichkeitsentwicklung einlassen wollen und ist Voraussetzung für alle weiteren Ausbildungsmodule.
Die Grundausbildung vermittelt die Konzepte personaler und interpersonaler Entwicklung, Kommunikation und Pädagogik. Sie erhöht und fördert die intra- und interpersonale Führungskompetenz. Grundausbildungen starten im Januar jeden Jahres.

Voraussetzung
  • Teilnahme am Einführungskurs
  • Annahme der Bewerbung durch die Ausbildungsleitung

 

Abschluss

Nach Abschluss der Grundausbildung erhält jede/r TeilnehmerIn ein Zertifikat/ Lehrgangsbescheinigung.

Dauer: 2 Jahre / 50 Tage = 300 Stunden/ 400 UE

Modul III – Ausbildung in Psychosynthese in der Praxis Coaching und Beratung

Psychosynthese Coaching und Beratung ist geeignet für Menschen, die sich selbst und andere auf ihrem Weg der Selbst-Verwirklichung unterstützen und begleiten möchten und evtl. eine Beratungs- oder Coaching-Tätigkeit anstreben. Die Ausbildung ist auch sehr gut geeignet für Menschen in pädagogischen, sozialen Berufen und/oder in Führungsfunktionen.

Menschen die bei uns diese Ausbildung machen kommen aus sozialen, medizinischen, pädagogischen, wirtschaftlichen und ökologischen Berufen, – sind Quereinsteiger, Umsteiger, Aussteiger und Wiedereinsteiger. Menschen mit einer Begeisterung für das Wesentliche.

Die Beratungsausbildung startet jeweils im Anschluss an die Grundausbildung.

Vorraussetzungen
  • Abschluss der Grundausbildung oder gleichwertige Ausbildung.
  • Annahme der Bewerbung durch die Ausbildungsleitung.
  • Absolventinnen anderer Ausbildungsinstitute werden zugelassen, sofern die Ausbildungsinhalte dem Inhalt der Grundausbildung entsprechen. Die Kosten für eine Gleichwertigkeitsprüfung betragen 350.- CHF und sind im Voraus zu bezahlen. Eine Auflistung der einzureichenden Unterlagen kann beim Sekretariat angefordert werden.

 

Abschluss

Die Ausbildung Psychosynthese in der Praxis Coaching und Beratung kann mit einem Zertifikat abgeschlossen.

Der Diplomabschluss dieser Ausbildung erfordert zusätzlich zum Besuch aller Lehrseminare (inkl. Seminararbeiten) ein Minimum von:

  • 35 Stunden Einzelbegleitung
  • 35 Stunden Supervision
  • 3 supervidierte Beratungen à mindestens 10 Stunden schriftlich dargestellt
  • Die Bestätigung der LehrsupervisorIn für die Qualifikation als Beraterin und einer
  • Psychosynthese-Diplomarbeit eines psychosozialen Beratungsprozesses und das eigene Beratungskonzept.
  • Abschlusskolloqium


Dauer: 1 Jahr / 25 Tage = 150 Stunden / 200 UE

Modul „ERGÄNZEND“ – Supervision

Die therapeutische, beratende und pädagogische Arbeit fordert uns tagtäglich heraus. Sie stellt hohe Anforderung an unsere Präsenz, unsere Bereitschaft, Kontakt herzustellen, uns immer wieder auf neue Beziehungen einzulassen sowie an unsere Fähigkeit zur Selbstreflektion. Gemeinsam mit unseren KlientInnen bzw. SchülerInnen wachsen und verändern wir uns.

Supervision dient der professionellen Reflexion beruflichen Handelns, ermöglicht neue Impulse und Ideen zu erhalten und die eigene fachliche Kompetenz zu erhöhen. Supervision hilft, die Freude und die Leichtigkeit in der Arbeit zu erhalten oder zurückzugewinnen und das Zusammenspiel von beruflichem Engagement und persönlichem Anliegen zu verbessern.

Die Supervisionsgruppe ist offen für
  • BeraterInnen
  • PädagogInnen
  • TherapeutInnen
  • Coaches

Sie ist geeignet für Personen, die bereits in eigener Praxis arbeiten, als auch für Personen, die sich auf eine Praxistätigkeit vorbereiten wollen. Es gibt die Möglichkeit, Fachfragen zu stellen, Klienten vorzustellen und praktisch zu üben. Der Ablauf wird durch die Bedürfnisse der Gruppenmitglieder festgelegt.

Weiter zum Kurs – Supervision für Praktizierende

Modul IV – Diplomjahr psychosoziale Beratung und Vorbereitung Höhere Fachprüfung

Diplomjahr psychosoziale Beratung und Vorbereitung Höhere Fachprüfung
Das Diplom- und Vorbereitungsjahr unterstützt angehende psychosoziale Beraterinnen und Berater in der Vorbereitung auf den Diplomabschluss und die eidgenössische höhere Fachprüfung / HFP.
Voraussetzung:
  • Abschluss der Ausbildung „Psychosynthese in der Praxis, Coaching und Beratung“ oder gleichwertige Ausbildung.
  • Annahme der Bewerbung durch die Ausbildungsleitung.
 
Abschluss
Der Diplomabschluss dieser Ausbildung erfordert zusätzlich zum Besuch aller Lehrseminare (inkl. Seminararbeiten) ein Minimum von:
  • 35 Stunden Einzelbegleitung
  • 35 Stunden Supervision
  • 3 supervidierte Beratungen à mindestens 10 Stunden schriftlich dargestellt
  • Die Bestätigung der LehrsupervisorIn für die Qualifikation als Beraterin und einer
  • Psychosynthese-Diplomarbeit eines psychosozialen Beratungsprozesses und das eigene Beratungskonzept.
  • Abschlusskolloqium
Dauer: 1 Jahr / 12 Tage = 72 Stunden = 96 UE
aeon_gerhard_schobel_v1

Kursleitung

Gerhard Schobel

Gründer und Ausbildungsleiter des Zentrum aeon.
Dipl. Psych. Krankenpfleger
Geprüfter Ausbildner, Supervisor und Lehrtherapeut in Psychosynthese.
Weiterbildung in systemischer Supervision, Organisationsentwicklung und Familientherapie.
Seit seinem 18. Lebensjahr beschäftigt er sich intensiv mit alternativen Heilungsmöglichkeiten.
Seit 1987 erfolgreicher Seminarleiter im In- und Ausland.
Dreissigjährige Erfahrung als Therapeut, Supervisor, Coach und Organisationsberater im Profit- und Non-Profitbereich.

Der Gründer der Psychosynthese, Dr. Roberto Assagioli, hat Psychosynthese in erster Linie als einen Schulungsweg, als einen Weg der Selbstermächtigung verstanden und erst sekundär als therapeutische Richtung.


Mehr über die Entwicklung der Psychosynthese und den Gründer Dr. Roberto Assagioli erfährst du hier.

Sende uns eine Nachricht

Jetzt kostenlosen 30-minütigen Beratungstermin buchen

Du bist dir unsicher welcher der angebotenen Kurse der richtige für dich ist? Gerne helfen wir dir bei der Entscheidung! Unter folgendem Link kannst du dir deinen exklusiven Beratungstermin sicher. Wir freuen uns auf dich. Herzliche Grüsse dein aeon Team.
aeon Newsletter

Jetzt abonnieren und nichts mehr verpassen!